×

Zuger (48) wird vermisst und in Graubünden vermutet

Ein 48-jähriger Mann aus Zug wird seit dem 15. Juni vermisst. Laut der Kantonspolizei Luzern dürfte er sich eventuell im Kanton Graubünden aufhalten.

Südostschweiz
25.06.22 - 10:21 Uhr
Polizeimeldungen
Vermisst: Thomas Kobel aus Zug wird seit dem 15. Juni gesucht.
Vermisst: Thomas Kobel aus Zug wird seit dem 15. Juni gesucht.
Bild zVg

Der im Kanton Zug wohnhafte Thomas Kobel wird laut der Kantonspolizei Luzern vermisst. Am Mittwochmorgen, 15. Juni, verliess er um 6 Uhr seinen Arbeitsort im luzernischen Ballwil. Seither ist sein Aufenthaltsort unbekannt.

Thomas Kobel ist 172 cm gross und schlank. Er hat kurze dunkelbraune, leicht graumelierte Haare. Er trug eine grüne Jacke mit weissem Reissverschluss, eine blaue Jeanshose und helle Turnschuhe. Weiter trug er einen hellen und einen grünen Trekkingrucksack bei sich.

Wie die Kantonspolizei Luzern weiter mitteilt, dürfte er sich im Kanton Graubünden aufhalten. Personen, welche Angaben über den Verblieb von Thomas Kobel machen können, werden gebeten, sich bei der Luzerner Polizei unter 041 248 81 17 zu melden. (red)

Kommentieren

Kommentar senden

SO-Reporter

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

Kontakt hinzufügen WhatsApp Nachricht senden

Mehr zu Polizeimeldungen MEHR